Traditionelles Bogenschiessen

Richtiges Zuggewicht feststellen


Es gibt mehrere Möglichkeiten festzustellen, ob der Bogen das richtige Zuggewicht hat. Das ideale Zuggewicht ermöglicht nämlich einen sauberen Schussablauf / Bewegungsablauf.

Man kann alle ausprobieren, oder auch nur eine.

Tabellenbild Der Elchtest
Man streckt beide Beine durch und hält den Bogen zwischen den Beinen nach unten. Nun zieht man ihn bis zum Ankerpunkt. Kann man ihn so mindestens zehnmal ziehen, ist das ein Indiz dafür, dass der Bogen passt.
Tabellenbild Bogen im Auszug halten
Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Bogen zu ziehen, in die Rückenspannung zu gehen und den Bogen 20 Sekunden so zu halten. Dabei darf die Rückenspannung nicht verloren gehen.
Tabellenbild Bogen ziehen
Kann man den eigenen Bogen mindestens 15 mal hintereinander (inklusive Rückenspannung) ziehen, kann man sicher sein, dass man den Bogen auch beherrscht. Dabei muss man sich jedes Mal genauso viel Zeit lassen, wie bei einem echten Schuss.
  Mindestens 100 Schuss
Wenn man übt oder trainiert, müssen mindesten 100 Schuss mit Rückenspannung innerhalb einer Stunde (immer 3 Pfeile pro Passe) möglich sein. Ob man das auch schafft, sieht man sofort. Entweder kann man nach einer bestimmten Anzahl von Pfeilen die Rückenspannung nicht mehr aufbauen, oder der Streukreis wird immer größer, weil eben die Kraft nachlässt.

1... 2183