Traditionelles Bogenschiessen

Entfernungsschätzen


Wie kann ich nun die Entfernung im Gelände einschätzen? Normalerweise kann unser Unterbewusstsein auf Grund der Geländebeschaffenheit uns ein Gefühl für die Entfernung geben. Die relative Größe der Scheibe (z.B. 3-D Tiere, die ich kenne) Bäume etc. helfen uns dabei. Bei Entfernungen, die nicht eindeutig in meinem persönlichen Schussbereich liegen, muss ich eine Einschätzung der Entfernung machen. Eine einfache Variante besteht darin, die Entfernung in 5-Meter Teilstrecken zu zerlegen. Die Summe der Teilstrecken ergibt die Gesamtstrecke. Um Fehler zu vermeiden, kann man diese Unterteilung zum Ziel und ein zweites Mal vom Ziel zum eigenen Standpunkt durchführen.

Weite Entfernungen sind aber mit dieser Methode ein Problem. Um die Sache zu vereinfachen, teilt man die Gesamtstrecke in zwei, vier ev. sogar acht gleich lange Teilstrecken und beginnt erst jetzt mit der Einteilung in 5-Meter Abschnitte.Sehr oft kommt es allerdings vor, dass es wegen der Geländebeschaffenheit nicht möglich ist, die gesamte Strecke bis zum Ziel einzusehen. Dann muss man zu kleinen Tricks greifen. Man sucht sich eine Entfernung, die der tatsächlichen Entfernung entspricht (Ersatzstrecke). Dabei braucht man nur einen gedachten Kreisbogen ziehen. Diese neue, einsehbare Strecke ist nun leichter zu beurteilen.

Tabellenbild Tabellenbild
Unterteilen der in 5-Meter-Teilstrecken. Ersatzstrecke