Traditionelles Bogenschiessen

Was sagen Teilnehmer?

20. Juni 2017
Traditional Week 2017

Hallo Didi,

Euch beiden noch einmal vielen, vielen Dank für die sehr lehrreichen Tage. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe viel mitgenommen. Jetzt gilt es für mich dies auch auf dem flachen Land umzusetzen.
Ich bin mir sehr sicher, dass wir uns zur Vertiefung noch einmal wiedersehen werden.

In diesem Sinn ... alle ins Kill!
Gruß Steffen

7. Juni 2017
Experten-Workshop 2017

Hallo Karin, hallo Didi!

Der Workshop hat mir wieder viel Spaß gemacht. Eine nette Gruppe und eure kompetente Leitung – was will man mehr!
Ich werde das eventuell nächstes Jahr wiederholen wollen, Klaus hat sich auch in diesem Sinne geäußert. Vielleicht gibt es ja einen Termin früh genug vor der EBHC im kommenden Jahr?
Auf jeden Fall möchte ich auch beim Nocksteinturnier 2018 mitmachen, wann gibt es da eine Möglichkeit zur Anmeldung?

Liebe Grüße
Fritz Preuß

23. Januar 2017
Traditional Week im September 2016

Hallo Karin, Hallo Dietmar,

nachdem meine Teilnahme an der Traditional Week im September 2016 nun schon einige Zeit her ist und ich versucht habe das Neu gezeigte und gelernte umzusetzen bin ich mit einer Reaktion eigentlich schon überfällig. Ich habe auf Eurer Internetseite erst jetzt die Nachricht von Jürgen aus Frankfurt gesehen, und dass sogar ein Lehrgangsbild von uns eingestellt ist. Daher möchte ich es nun nachholen und möchte mich für diese tolle Woche bei tollem Wetter nochmals bedanken und ein kurzes Resumee für mein eigenes Fortkommen ziehen.

Ihr beide habt einen tollen, abwechslungsreichen Lehrgang angeboten, der mich sowohl körperlich als auch geistig gefordert hat. Trotz 2-jähriger "Bogenerfahrung" wurde ich von Euch zu völlig neuen Ansatzpunkten geführt, wie eben das Ankern mit 2 Referenzpunkten oder das Verbleiben der Hand am Gesicht nach dem Lösen. Wie ihr ja bemerkt habt, waren nach der Woche alle ziemlich platt, sowohl körperlich aber auch von der geistigen Umsetzung her.

Es hat sich bewahrheitet, dass sich die 3-D-Parcoure nun von Spassparcouren in Anführungszeichen in Arbeitsparcoure gewandelt haben. Entfernung schätzen, im persönlichen Schussbereich oder nicht, Bergauf- Bergab, Schatten, Senke, Kuppe... und dann klappts es manchmal doch nicht sowie es geplant war. Aber letztlich sind auch da die Fortschritte sichtbar, vor allem da ich nun doch meist den Fehler aufspüren kann und es dann beim 2. Pfeil besser hinkriege. Das A und O scheint aber wirklich zu sein üben, üben, üben um Bilder abzuspeichern damit der Kopf diese dann bei Bedarf abrufen kann.
Ich habe viel gehört, gesehen, gezeigt, bekommen, der Rest liegt an mir.

Ich werde sicher nochmals zu einem Kurs kommen, vor allem um das ganze gut im Verein rüberzubringen. Das ist nicht so leicht, wenn man selber noch am Lernen und Umsetzen ist.

Das heißt Grüße und bis Bald.
Gottfried

13. September 2016

Liebe Karin, lieber Didi, hier mein Feedback:

Traditionel Week - Die ultimative Gebrauchsanweisung
Intuitives Schießen und Treffen – wie passt das zusammen?

Manche setzen auf das Prinzip Glaube und Hoffnung. Irgendeine spirituelle Eingebung wird den Pfeil schon Richtung Ziel lenken.

Karin und Didi setzen auf das Prinzip Verstehen und Selbstreflexion (und natürlich anschließendes Üben, Üben, Üben).

Auf sehr verständliche und sympathische Art gliedern sie den Schussvorgang zwischen Idee und Pfeileinschlag in 12 einzelne Teilhandlungen. Diese werden dann separat beachtet, trainiert und anschließend zu einem Ganzen zusammengeführt.
Sie vermitteln damit gleichzeitig die präzise Rückschluss-Möglichkeit von Trefferbild (horizontale / vertikale Abweichung) auf die verantwortliche Fehlerquelle.

Nach 5 wunderschönen Tagen bleiben mir einige „Traumschüsse“ in Erinnerung, bei denen alle 12 Anteile optimal gelangen. Die anderen machten aber ebenso Freude und zeigten mir, was ich zukünftig verbessern kann (Release und ich sind zwar noch keine Freunde, gewöhnen uns aber aneinander).

Also, liebe Karin und lieber Didi, Ihr habt nicht nur den Bogen raus, sondern habt ihn auch gerne mit uns geteilt. Ihr seid schon ganz charmante Zeitgenossen.

Wir sehen uns bestimmt wieder – bis dahin eine gute Zeit und viele Grüße aus Frankfurt
Jürgen

 

10. August 2016

Liebe Karin, lieber Didi,

wie besprochen ein kleiner Rückblick zu unserem gemeinsamen Aufbauseminar.

Zum ersten möchte ich mich herzlich bedanken für Euren liebenswürdigen Empfang und Geduld die Ihr uns entgegen brachten. Was das Seminar betrifft kann ich bestätigen, dass es bei weitem meine Erwartungen übertroffen hat. Im speziellen bin ich beeindruckt über den umfangreichen Inhalt und die Art mit welchem das Bogenschiessen vermittelt wurde. Auch möchte ich mich für die perfekte Organisation bedanken! Leider gehen solche Erlebnisse nur zu schnell vorbei, aber in der Erinnerung lebt es weiter und das Gezeigte kann angewendet und umgesetzt werden.

Nach meiner Rückkehr in die Schweiz habe ich mich sofort an die Arbeit gemacht um meine Schiesstechnik zu verbessern, was nicht einfache Sache ist! Uff! Aber nach täglichem Training (ca. 1 - 2 Stunden) kann man doch eine Verbesserung feststellen. (Video und Clubfreunde)

In diesem Sinne
STAND HAND ANKER RÜCKENSPANNUNG LOS NACHHALTEN

Mit freundlichen Grüssen
Arnold & Elsa

4. Juli 2016

Hallo Didi und Karin!
Euer Kurs vom letzten Jahr hat Früchte getragen. Bin gestern Europameisterin in der Holzbogenklasse geworden.

Liebe Grüße
Simone und Willy

 

4. Juli 2016

Guten Morgen Karin, Guten Morgen Didi

Ich möchte euch ein kurzes Feetback zum Training vom Freitag geben:
Also: Mit breitem Grinsen in meinem Gesicht darf ich vermelden, dass mir die Tipps und die Erklärungen vom Didi sehr geholfen haben.:-):-D. Ich habe mir seine Anregungen zu Herzen genommen, noch am Freitag und auch am Samstag fleißig daheim geübt. Gestern war ich dann noch bei uns am Parcours und siehe da, ich habe gleich um 50 Punkte :-D:-D:-D mehr geschossen als in den letzten Wochen. Die Pfeile sind super geflogen und kamen zu 90% gerade und schnell aus dem Bogen raus. Ich habe auch 70 grain Spitzen draufgetan und meine 'Linksabweichung' war fast weg.

Also danke nochmal für die Hilfe und den Lehrreichen und schönen 1/2 Tag in Koppl.

LG Christian

5. Juni 2016

Jörg Ehrhardt (vulgo Sinus)
Aufbauseminar bei Ox-Bow in Jagsthausen

Die Chance auf dieses Seminar hab ich mir nicht entgehen lassen und so stand ich in Jagsthausen zusammen mit weiteren Teilnehmern sowie Karin und Didi.

Die Beiden sind wirklich sympathische Zeitgenossen, die das Bogenschießen lieben und auch leben. Los ging es mit der obligatorischen Vorstellungsrunde und der Agenda. Danach wurde geschossen, der „Istzustand“ der einzelnen Teilnehmer aufgenommen und auch gefilmt. Anschließend haben sie uns gezeigt, wie ihre eigene Schusstechnik aussieht und diese wurde dann auch geübt.

weiter auf Sinus-Archery >>>

20. Mai 2016: Zum Einzeltraining

Hallo Karin,

ich wollte mich nach dem Training auf diesem Weg noch für die aufschlussreichen 4 Stunden bei Dietmar bedanken. Es ist ja ein hartes Stück Arbeit eingeschliffenen Pfade zu verlassen, aber Robert und ich sehen eine deutliche Besserung im Schieß- und Releaseablauf.

Gruppierung auf 18 m + 25 m sind nun stark verbessert und werden wir demnächst auch die „Zielvarianten“ am Parcours trainieren.

Uns hat es Spaßgemacht auf diesem Weg von Dietmars Erfahrungsschatz zu partizipieren und wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg.

Beste Grüße vom Samerberg,
Robert + Franz

29. September 2015: Zum Aufbauseminar

Liebe Karin, lieber Didi,

wir sind gestern Abend aus gut Berchtesgaden zurück gekommen. Vielen Dank nochmals für das Seminar. Für uns war es genau das Richtige. Wir haben nun eine gute Grundlage, um weiter üben und trainieren zu können.

Ein weiterer Effekt des Seminars ist uns erst bei dem Rückblick klar geworden (auf der Rückfahrt hatten wir ausreichend Zeit). Da Andrea durch mich ans Bogenschießen gekommen ist, und ich derjenige war der immer fleißig gelesen und sich umgeschaut hat, hatte ich einen Wissensvorsprung und öfters die Rolle des Klugscheißers. Dieser ist nun aufgehoben, sodass wir nun viel einfacher (hoffentlich) Kritik bzw. Hinweise des Anderen annehmen können. Mal schauen ob es in der Praxis wirklich so sein wird.

Wenn wir ausreichend geübt haben, kann ich mir gut vorstellen, ein weiteres Seminar bei euch zu buchen. Ansonsten sieht man sich sicherlich irgendwo wieder. Die Bogenwelt ist nicht so riesig. Da unser Sohn im nächsten Jahr plant in die Berchtesgadener Gegend zu ziehen, wird man sich vielleicht auf einem Parcours über den Weg laufen.

Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit.
Bleibt gesund und habt weiter Spaß.

Christoph und Andrea Driller aus Dortmund

15. Juli 2015: Zur "Traditional Week" Juli 2015

Hallo Karin,

danke für die Nachricht – der Stick ist heute schon angekommen.
Das Video ist auch toll geworden: https://www.youtube.com/watch?v=OdSEkldEW6w (Link von Simone erhalten) - 100 Aufrufe haben wir schon.

Liebe Grüße an dich, Didi und die ganze coole Truppe – hoffentlich bald mal wieder beim Bogenschießen.
Gruß, Franz

1. Juli 2015 zum Experten-Workshop

Hallo Karin, hallo Didi,

nochmals vielen Dank für das geniale Wochenende. Ich habe wieder viel gelernt, das Wetter hat super gepasst und es war eine tolle Gruppe.
Ich bin nächstes Jahr wieder mit dabei und freue mich jetzt schon darauf. Bleibt gesund und eine gute Zeit bei Euren Reisen und Unternehmungen.

Viele Grüße
Gerald

24. April 2015 zum Seminar "Train the Trainer"

Hallo Didi, hallo Karin!

Danke für die tollen Inputs letztes Wochenende. Hab meinen 40er Jagdrecurve und Langbogen für mein persönliches Training wieder fit gemacht. Darf jetzt meine Lebensgefährtin coachen, was den tollen Effekt hat, dass man geht langsam die einzelnen UE schön brav durch behandelt. Und die Feinheiten des Lehrens erst jetzt auffallen. :-)

Was wahnsinnig toll ist, sind die 50 Tipps für Einsteiger, kurz und bündig, für einen schönen Überblick für Einsteiger und Anfänger. Und während des Unterrichtens ein guter Leitfaden.

Schönes Wochenende und alle ins Kill!

LG
Werner

28. Dezember 2014

Liebe Karin!

Die Kursteilnehmer (Anm.: Train the Trainer beim SV Brochenzell) sind hoch motiviert. Wir konnten in allen Bereichen positive Wirkung und Aktivitäten verzeichnen. Die Aufbruchstimmung hält unvermindert an.

Jugendtraining durchschnittlich 12-16 Teilnehmer. Das war noch nie da. F. und M.*) teilen sich die Aufgabe.

Grund und Aufbau Kurse mit super Rückmeldungen von den Teilnehmern. Zwei Talente sind bereits eingetreten und ein junger Schütze hat sich auf Anhieb zur Landesmeisterschaft qualifiziert. Da wurden J. und E. eingebunden.

Auch das "normale" Training hat an Effizienz und Struktur gewonnen. Besonders die "alten Trainer" haben wieder Biss. Als nächstes steht Kinovea und Beamer-Schießen zur Umsetzung an.

Für die Brochenzeller Bogenschützen wünsche ich Dir und natürlich auch Didi alles Gute fürs neue Jahr 2015.

Nochmals vielen Dank für Euer super Seminar.
O. N.
Vorsitzender SV Brochenzell e.V.

*) Namen auf Wunsch des Vereins anonymisiert

6. Oktober 2014

Hallo Didi,

erst einmal noch ein herzliches Dankeschön für das tolle Seminar; es wird mit Sicherheit nicht das letzte gewesen sein!!! Eigentlich sollten wir schon so weit sein, dass wir unsere neuen Erkenntnisse auch mal auf freier Wildbahn ausprobieren, aber leider hat sich Micha eine Kapselentzündung am linken Knöchel eingefangen, die nun erst einmal ausheilen muss. Nichtdestotrotz: auch Micha ist mittlerweile ein Fan des neuen Ankers geworden! (Zum Glück können wir im Garten üben!) Nach anfänglichen “wilden” Streuungen nimmt das Schußbild langsam wieder Form an. Ich selber hatte gestern das erste Mal das Erlebnis, dass der Pfeil genau das gemacht hat, was ICH wollte – irre!!

Nächstes Wochenende sind wir wieder in Prien und werden wohl mal Hallaich besuchen (ist momentan für Micha noch akzeptabel) und dann hoffentlich die neuen Erfahrung bei den Distanzschüssen ausprobieren können.
Also, bis demnächst liebe Grüße aus Nürnberg
Heike und Michael

27. Juli 2014

Liebe Karin, lieber Didi,

ich wollte mich nochmals ganz herzlich für Euren Unterricht beim letzten Kurs bedanken! Denn ich habe SEHR VIEL gelernt. Vor allen Dingen über das Zielen ab meines Instinktivbereiches. Endlich weiß ich, was ich zu tun habe, wenn ich an das Ziel herangehe.

Innerhalb kürzester Zeit hat sich mein Schussbild so enorm verbessert, dass ich gestern auf einem 3-D-Turnier in Winhöring sogar gewonnen habe! Ich hatte vor dem Kurs bei Euch immer so 330 - 350 Ringe auf 3-D-Parcours. Und seit dem Kurs und seit dem ich weiß, dass ich nicht alles instinktiv machen muss, sondern ab einer gewissen Distanz zielen darf und auch weiß, wie, schieße ich 410 - 450 Ringe! Das habe ich EUCH zu verdanken!

Also nochmals vielen Dank und herzliche Grüße!!!
Wir (Jochen und ich) empfehlen Euch immer fleißig weiter! Erst gestern auf dem Turnier! ;-)

Umarmung
Eni

21. Juli 2014

Hallo Didi,

ich habe am Wochenende Deinen Stick mit den Videos und Bildern vom Aufbauseminar erhalten. Ich möchte mich nochmals auf diesem Weg ganz herzlich für dieses informative und lehrreiche Wochenende bedanken. Vorallem hat es mich beeindruckt, dass Du trotz der geringen Teilnehmerzahl dieses Seminar hast stattfinden lassen. Man merkt daran, dass Du Spass an diesen Seminaren hast und diesen Spass hast Du an mich weitergegeben. Ich hatte gehofft, dass mich das Wochenende weiterbringen würde, hätte mir nie gedacht, dass es so "gewaltig" werden würde. Ich habe mir das Seminar von meiner Frau zum Geburtstag schenken lassen - jetzt weiß ich schon mein Weihnachtsgeschenk :-)).

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass bei Deinen Seminaren und viel Erfolg bei Deiner Bogenjagd. Wir sehen uns hoffentlich nächstes Jahr bei einem weiteren Seminar.

Viele Grüße vom Chiemsee
Gerald Helbig

6. Juli 2014

Liebe Karin,lieber Didi,

nachdem nun die EBHC 2014 auch schon wieder über eine Woche vorbei ist, möchte ich einmal zu einem Resumée zusammenfassen und über meine Entwicklung nach den beiden bei Euch besuchten Lehrgängen berichten.
Die Traditional Week im August des vergangenen Jahres in Hallaich hat mir bezüglich der Schießtechnik sehr viel gebracht. Ich will sogar sagen, dass ich es hier erst einmal richtig gelernt habe. Bei der WBHC in SA konnte ich mit dieser Schießtechnik zwar gut aussehen, aber mangels vorhandener Zieltechnik eher "in Schönheit sterben..." Daher hat mir der 2. Lehrgang in Jagsthausen so viel gebracht, da ich nun sicher weiß, dass ich mich zu einem Systemschützen entwickelt habe.

So bin ich mit meinem 20. Platz (von 42) auf der EBHC in Confolens sehr zufrieden und weiß, dass meine mittlerweile gefundene Zieltechnik noch am Anfang steht und durchaus ausbaufähig ist. Nur mal zu Vergleich: in Italien auf der EBHC war ich vorletzte.

Aber in Frankreich galt für mich nicht nur der sportliche Aspekt, sondern auch der freundschaftliche und gesellige Charme eines solchen Events.So kam extra aus SA die Familie Van der Merve, welche Ralf und ich auf der Elgro Riverlogde kennen gelernt haben. Seitdem tauschen wir uns rege über Facebook aus und nachdem die Franzosen die Südafrikaner als "special guests" zur EBHC eingeladen hatten, nahmen Willie, Susan und Janhendrik Van der Merve die Gelegenheit wahr!

Wir hatten zusammen eine tolle Zeit, konnten aber alle in Confolens nicht nur "alte" Freunde treffen, sondern immer wieder neue dazu finden. Dies gefällt mir bei diesen internationalen Meisterschaften besonders gut, so dass diese für mich irgendwie auch einen familiären Charakter haben.

So wurden für die WBHC 2015 in Gödöllö/Ungarn bereits neue Pläne geschmiedet und wir freuen uns alle auf ein Wiedersehen.
Jutta Spickenbaum

6. Juli 2014

Hallo Didi und Karin,

nachdem nun eine recht anspruchsvolle Arbeitswoche mit Bogenbaukurs und Marktvorbereitung hinter mir liegt möchte ich mich doch nocheinmal ganz herzlich bei euch Beiden für die Trainingswoche bei euch bedanken.
Besonders angenehm fand ich die Lockerheit und Kompetenz mit der ihr die Themen an den Mann/ die Frau gebracht habt.
Es hat richtig Spaß gemacht und ich denke, dass es mich ein Stück weitergebracht hat. Weltmeister werde ich wohl nicht mehr werden, aber zum besseren Schießen habt ihr in jedem Fall beigetragen.
Vielen Dank nochmal und alles Gute für euch.

Herzlich Grüße aus Reichling
Fritz Preuß

18. Mai 2014

Lieber Dietmar, liebe Frau Vorderegger,

wir sind heil wieder im Norden angekommen und ich möchte mich noch einmal für das gute Training bei die, Dietmar, und die kurzfristige aber dennoch erfolgreiche Organisation bei Ihnen, Frau Vorderegger, bedanken. Es hat mir und auch meiner Frau viel Spaß gebracht und sicher dazu beigetragen, dass auf den 7 Parcouren nach diesem Training doch der eine oder andere Pfeil mehr als sonst seinen Weg ins Kill gefunden hat. Wir kommen gerne einmal wieder und vielleicht sehen wir uns ja auch mal hier im Norden.

Mit freundlichen Grüßen
Ingo Riecken

26. Mai 2014

Hallo Didi,

Nochmals vielen Dank für den tollen Kurs. Mir hat es super viel Spaß gemacht mit euch und ich werde euch sehr gerne weiterempfehlen!

Liebe Grüße aus Villingen
Andreas Zwick

auf Facebook

Hallo Dietmar, Jutta hat dich in einem Beitrag markiert.

Jutta hat Folgendes geschrieben: „Etwa 7 Monate nach der "Tradtitional week 2013" in Hallaich war dies für mich ein recht guter "Status Quo". Ich konnte wirklich feststellen, wie ich Schieß- und Zieltechnik verbessert habe und an welchen "Baustellen" ich weiterhin arbeiten muss. Deshalb kann ich ein solches Seminar bei Karin und Dietmar Vorderegger nur weiter empfehlen.“

(Jutta Spickenbaum)

1... 1851