Traditionelles Bogenschiessen

Experten-Workshops

Was ist der Unterschied zwischen dem Intensiv-Workshop und dem Experten-Workshop?

  • Eingangsvoraussetzungen: Beim Intensiv-Workshop müssen Sie nur die Schuss- und Zieltechnik in der Theorie kennen.
  • Es sind bis zu 14 Teilnehmer dabei.
  • Wettkampf und Wettkampfvorbereitung sind NICHT Inhalte dieses Workshops.

Traditionelles Bogenschießen

Location
Siegsdorf/Hallaich

Seminargebühr € 300,- zuzüglich Verpflegung, Übernachtung und Parcoursgebühr
Hotel und Privatzimmer stehen zur Auswahl.
- Seminarunterlagen
- Schreibunterlagen
- Kursvideos und Bilder auf USB-Stick
- Teilnehmerzertifikat
Seminarinfos Trainer: Karin und Dietmar Vorderegger

Teilnehmeranzahl Maximal 10 Teilnehmer
Eingangsvoraussetzung und Zielgruppe Voraussetzung zur Teilnahme ist die Absolvierung eines "Aufbauseminars", einer "Traditional Week" der Shooting School oder eines vergleichbaren Seminars eines anderen Anbieters.

Vorausgesetzt wird die theoretische und praktische Kenntnis der Schuss- und Zieltechnik.

… Checkliste [130 KB]

Folgende Bögen oder Schusstechniken werden von uns nicht unterstützt:
-
Olympic
- Barebow (Stringwalking)
- Daumenring
- Kyudo
- Sonstige exotische Varianten
Ziele - Festigen der Schusstechnik durch toolunterstützte Analyse und Übungen
- Festigen der Zieltechnik durch toolunterstützte Analyse und Übungen
- Anwenden von Schuss- und Zieltechnik im Gelände
- Wettkampfvorbereitung
Methoden Übungen zu einzelnen Inhaltspunkten
Schießen in Kleingruppen
Toolunterstützte Videoanalysen
Individuelle Gespräche
Ausrüstung - Abgestimmte Bogenausrüstung (Bogen und Pfeile)
- Nicht zu starker Bogen (wie stelle ich das fest?)
- Mindestens 12 Pfeile
- Festes Schuhwerk
- Wetterfeste Outdoorkleidung
- Kondition: Wir werden tw. in sehr steilem Gelände unterwegs sein.
Seminarzeiten Inhalte
Tag 1:
Beginn: 10.00 Uhr
Vormittag

Bogensportpark Siegsdorf/Hallaich
Feststellen der Ausgangssituation
Checkliste Schuss-, Zieltechnik und Material
Anarbeiten Selbsteinschätzung
Partnercheck anhand des Analysebogens

Videos der Ausgangssituation
Je 3 Aufnahmen

Theorie: Fehleranalyse und Fehlerkorrektur

Analyse und Verbesserung der Schusstechnik (2 Gruppen im Wechsel)
Gruppe 1: Analyse anhand von Videos mit Kinovea
Gruppe 2: Schießen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden
Tag 1:
Nachmittag

Bogensportpark Siegsdorf/Hallaich
Analyse und Verbesserung der Zieltechnik
Theorie Zieltechnik
Feststellen der Zieltechnik

Feststellen der eigenen Schussbereiche
Ausschießen des pers. Schussbereichs
Ausschießen Nullpunkt

Theorie: Schießen im Gelände
Geländeanalyse
Fehleranalyse
Fehlerkorrektur
Tag 2:
Vormittag

Bogensportpark Siegsdorf/Hallaich
Zirkelübungen im Wechsel

Gruppe 1:
Schießen mit Chronograph
Gruppe 2: Schießen mit dem Beamer
Gruppe 3: Übungen auf weite Entfernungen
Gruppe 4: Schießen mit Soundbrenner
Gruppe 5: Blindschießen auf kurze Entfernungen
Tag 2:
Nachmittag

Bogensportpark Siegsdorf/Hallaich
Schießen im Gelände in 2 - 3 Gruppen

Üben- der Schuss und Zieltechnik
mit Bewertung der Schusstechnik
Tag 3:
Vormittag/Nachmittag
Ende: 16.00 Uhr

Koppl oder Kössen
Schießen im Gelände

Teil 1:
Schießen auf schwierige Ziele
Körperangepasste Haltung im Gelände
Schießen auf 4 Scheiben, je 3 Pfeile inkl. Walk Ups
Teil 2: Schießen unter Wettkampfbedingungen auf 28 Ziele in Gruppen mit Punktewerung

Beispiele für Schussanalysen mit Analysesoftware

  Analyse
Tabellenbild Beispiel Auszugskontrolle:
Aufnahme von 3 Schüssen.
Festlegen der Pfeilposition beim Abschuss.
Analyse in Slow Motion.
Tabellenbild Beispiel Abschusswinkel:
Der genaue Winkel von Oberkörper und Schulter kann auf das Grad genau bestimmt werden.
Tabellenbild Beispiel Bogenneigung:
Der genaue Winkel der Bogenneigung kann auf das Grad genau bestimmte werden.
Die Bewegung des Bogens nach dem Schuss wird genau bestimmt.
Tabellenbild Beispiel Körperhaltung:
Die Körperhaltung wird festgelegt.
Die notwendige Neigung des Bogens wird dazu überprüft.

1...3214