Konzentration


Versuche dich zu konzentrieren


Jeder Bogenschütze braucht für einen guten Schuss natürlich die nötige Konzentration. Und hat man die nicht, oder hat sie – aus welchem Grund auch immer - verloren, so hat man seine liebe Not. Bereits in der Vorbereitung kann man hier etwas machen. Wen zum Beispiel stört, dass die Kollegen sich während man selbst schießt, unterhalten, sollte das ins Training eingebaut haben. Man kann im Training die Kollegen auffordern sich zu unterhalten. Wer bei einem „Bschscht“ auch Ruhe erwartet, kann nicht unbedingt darauf zählen, dass die Kollegen auch wirklich ruhig sind. In den Regeln steht diesbezüglich nämlich nichts. Und ein normales Gespräch muss noch lange nicht unsportlich sein.

Jede Ablenkung stört die Konzentration. Wenn ein Kollege irgendwo im Blickwinkel zu sehen ist, werden Sie auch ihn oder sie beachten. Das kann Ihnen etwas von Ihrer Konzentration nehmen. Gleiches gilt für einen Fußgänger oder ein Auto, das sich – wenn auch sehr weit weg – in Ihrem Blickfeld bewegt. Auch ein Fotograf, der während des Wettkampfs ein Bild schießen will, kann störend sein. Schon alleine der Gedanke: „Hab ich den Bauch eingezogen …“, lenkt ab. Versuchen Sie also Ablenkungen, die Sie beeinflussen können, zu minimieren. Was man nicht beeinflussen kann, sollte man trainieren.


(C) 2013 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken