Knotenpunkte bei Pfeilen

Warum fliegt ein zu steifer Pfeil nach links?

Ein Pfeil hat zwei Knotenpunkte. Einen im vorderen, einen im hinteren Bereich. Beim Abschuss biegt sich der Pfeil durch. Diese Durchbiegung nennt man dynamischen Spine. Im Idealfall, wenn der Pfeil also die richtige Steifigkeit hat, biegt er sich so, dass diese beiden Punkte genau auf der Linie, Richtung Ziel liegen (1).

Ist der Pfeil zu steif, kann er sich nicht so weit biegen. Der vordere Knotenpunkt weicht (bei Rechtshändern) links von der Schussrichtung ab. Der Pfeil wird also auch links treffen (2).Ist der Pfeil zu weich, biegt er sich über die Schussrichtung hinaus und wird rechts treffen (3).



1) Idealer dynamischer Spine, 2) zu steifer Pfeil, 3) zu weicher Pfeil.


(C) 2013 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken