Sehne vor dem Auge

Warum ist die Sehne nicht vor dem Auge?

Ein wesentliches Merkmal für einen guten Schuss ist der Anker. Dabei ist es sehr hilfreich, wenn die Sehne genau vor dem Auge ist. Damit ist auch der Pfeil genau unter dem Auge und die Richtung stimmt, ohne dass ich bewusst ausgleichen muss. Wichtig ist das vor allem bei Systemschützen. Bei Instinktivschützen oder Gap Shootern muss das Gehirn diesen Ausgleich bewerkstelligen.

Dafür, dass die Sehne nicht vor dem Auge ist, gibt es meherere Gründe.



Problem 1:
Finger zu einem tiefen Haken geformt. Damit liegt die Hand nicht im Gesicht.
Problem 2:
Auch ein Anker mit dem Daumen nach oben kann es verhindern.


Problem 3:
Liegt die Hand nicht im Gesicht, sondern ankert man nur im Mundwinkel, liegt die Sehne neben dem Auge.
Problem 4:
Bei zu starker oder zu geringer Kopfneigung wird die Sehne nie vor dem Auge liegen.

1 134


(C) 2013 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken