Training für Gap Shooting

Begriffsdefinition:
Schusstechnik
= Bewegungsablauf
Zielen
= Finden des Abschusswinkels der Bogenhand

Viele, die nach einer Gap-Variante schießen (zielen), schießen (zielen) auf kurze Entfernungen instinktiv. Wer also nach einer Gap-Varianten schießt, sollte das Üben des reinen Bewegungsablaufes innerhalb seines instinktiven Bereichs machen. Hier kann man sich voll auf sich und die Schusstechnik konzentrieren, ohne gleich Angst haben zu müssen, dass man daneben schießt. Da im instinktiven Bereich das bewusste/gefühlsmäßige Zielen wegfällt, ist der Fokus nach innen, auf sich selbst gerichtet.

Dazu bieten sich mehrere Übungen an:
-
Schießen mit geschlossenen Augen auf 4 mSchießen auf 5 Meter
- Erhöhen der Entfernung jeweils um 1 m; z.B. von 7 bis 20 m
- Verringern der Entfernung von 20 bis 7 m
- Schießen von jeweils 3 Pfeilen auf eine Dreierauflage aus unterschiedlichen Entfernungen
- Schießspiele auf kurze Entfernung


1 ... 380


(C) 2013 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken