Bogenwahl


Will man sich einen Bogen zulegen, will das gut überlegt sein. Immer wieder merke ich in meinen Seminaren, dass Schützen das für sie falsche Equipment haben. Sie sind dann todunglücklich, wenn man ihnen die Schwachstellen aufzeigt.

Schritt 1: Verwendungszweck überlegen

Schritt 2: Welcher Bogentyp?
- Primitiv-Bogen
- Langbogen
- Traditional-Recurve
- Hightech-Recurve
- Oder vielleicht doch ein Compound?

Schritt 3: Rechts- oder Linkshand?

Schritt 4: Zuggewicht feststellen
Das Zuggewicht sollte nicht zu hoch sein.
Versuchen Sie einige Bögen von Freunden, Bekannten oder auch von einem Händler mit untenstehenden Pfunden.
Schritt 5: Auszugslänge messen

Schritt 6: Bogenlänge festlegen

Schritt 7: Bogenkauf
Sind Sie kompletter Neuling, leihen Sie sich am besten einen Bogen von einem Freund, Bekannten oder einem Händler aus.
Wenn Sie einen kaufen, nehmen Sie einen günstigen. Das reicht fürs erste.
Lassen Sie sich von einem echten Fachmann (nicht jeder, der einen Bogen halten kann, ist auch gleich ein Fachmann) beraten.

Schritt 7: Richtig schießen lernen Sie das Bogenschießen gleich von Anfang an richtig.

Schritt 8: Neuer Bogen
Nach einiger Zeit (wenn Sie viel schießen, schon nach rund 2 bis 3 Monaten) kaufen Sie sich einen neuen Bogen.
Nach weiteren 2 bis 3 Monaten (wenn Sie regelmäßig schießen) haben Sie dann noch mehr Kraft und es zahlt sich aus, den ersten teuren Bogen zu kaufen. Auch hier gilt: „Teuer ist nicht gleich gut!“


(C) 2013 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken