Targetpanic: Taifun

Mit dem Taifun erweitert der bayrische Händler seine Bogenlinie um einen traditionellen Recurve. Horst Bökesch (zweifacher Weltmeister) war maßgeblich an der Entwicklung beteiligt. Pate stand hier aber auch ein Bogen eines US-Herstellers. Ziel war es, einen Bogen zu bauen, der schnell, leise und fehlerverzeihend ist. Produziert wird der Bogen in Österreich.

Durch das Design des Mittelstücks, bekommt der Bogen Gewicht, was ihn deshalb im Abschuss sehr ruhig werden lässt. Schützen mit langem Auszug sind hier gut bedient. Bis 32 Zoll lässt er sich ohne Stacking ziehen. Bei so einem langen Auszug empfiehlt es sich aber, zum 64er zu greifen.

Der Taifun ist als traditioneller Recurve gedacht. Deshalb wird auch bewusst auf die Möglichkeit verzichtet, eine Pfeilauflage oder Button zu montieren. Eine Buchse für einen Stabi sucht man deshalb auch vergeblich, eine für einen Bogenköcher ist allerdings gegen Aufpreis möglich.

Mit knapp € 700.- spricht das gute Preis-Leistungs-Verhältnis für ihn. Man hat mit dem Taifun sicher ein Gerät, mit dem man länger seine Freude haben wird.

Technische Daten:

Bogenläng(en): 60, 62 und 64 Zoll
Einteilig/Take-down: Take-down
Standhöhe: 8 1/2 bis 9 Zoll
Wurfarm: Bambus mit div. Furnieren und Glas
Materialien Mittelstück: Wenge und Palisander (Standard) oder div. Holzarten
Pfeilauflage: on the shelf
Button möglich: nein
Bogengewicht: 1,3 kg
Zuggewichte: 30 bis 60 Pfund (5er-Schritte)
Grain pro Pfund Zuggewicht: mind. 7 Grain/Pfund
Fastflight-tauglich: ja
Mittelteil und Wurfarme getrennt erhältlich: nein
Preis: € 690,-


1... 209


(C) 2013 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken