Intensiv-Workshops

Traditionelles Bogenschießen


Was ist der Unterschied zwischen dem Intensiv-Workshop und dem Experten-Workshop?


Eingangsvoraussetzungen: Beim Intensiv-Workshop müssen Sie nur die Schuss- und Zieltechnik in der Theorie kennen.
Es sind bis zu 14 Teilnehmer dabei.
Wettkampf und Wettkampfvorbereitung sind NICHT Inhalte dieses Workshops.

Location und Preise



Location wird noch bekannt gegeben

Seminargebühr € 280,- zuzüglich Verpflegung, Übernachtung und Parcoursgebühr
Hotel und Privatzimmer stehen zur Auswahl.
- Seminarunterlagen
- Schreibunterlagen
- Kursvideos und Bilder auf USB-Stick
- Teilnehmerzertifikat
Seminarinfos Trainer: Karin und Dietmar Vorderegger



Teilnehmeranzahl Maximal 14 Teilnehmer
Eingangsvoraussetzung und Zielgruppe Vorausgesetzt wird die theoretische und praktische Kenntnis der Schuss- und Zieltechnik.

… Checkliste

Folgende Bögen oder Schusstechniken werden von uns nicht unterstützt:
-
Olympic
- Barebow (Stringwalking)
- Daumenring
- Kyudo
- Sonstige exotische Varianten
Ziele - Festigen der Schusstechnik durch toolunterstützte Analyse und Übungen
- Festigen der Zieltechnik durch toolunterstützte Analyse und Übungen
- Anwenden von Schuss- und Zieltechnik im Gelände
Methoden Übungen zu einzelnen Inhaltspunkten
Schießen in Kleingruppen
Toolunterstützte Videoanalysen
Individuelle Gespräche
Ausrüstung - Abgestimmte Bogenausrüstung (Bogen und Pfeile)
- Nicht zu starker Bogen (wie stelle ich das fest?)
- Mindestens 12 Pfeile
- Festes Schuhwerk
- Wetterfeste Outdoorkleidung
- Kondition: Wir werden tw. in sehr steilem Gelände unterwegs sein.

Seminarzeiten Inhalte
Freitag (10.00) bis
Sonntag (16.00)
Feststellen der Ausgangssituation mittels Video
- Videos der Ausgangssituation

Analyse und Verbesserung des eigenen Schießstils
- Videoanalyse mittels Analysesoftware
- Feststellen des Verbesserungspotentials
- Verbesserungen in den eigenen Schießstil einbauen
- Übungen zur eigenen Schuss- und Zieltechnik

Analyse und Verbesserung der Zieltechnik
- Theorie Zieltechnik
- Feststellen der Zieltechnik
- Feststellen des Verbesserungspotentials
- Verbesserung der eigenen Zieltechnik

Schießen am Gelände
- Geländeanalyse
- Fehleranalyse
- Fehlerkorrektur
- Taktik bei Wettkämpfen
- Schwierige Situationen meistern

Methoden
- Persönliche Gespräche
- Gruppen-Feedback
- Videoanalysen

Beispiele für Schussanalysen mit Analysesoftware

  Analyse
Beispiel Auszugskontrolle:
Aufnahme von 3 Schüssen.
Festlegen der Pfeilposition beim Abschuss.
Analyse in Slow Motion.
Beispiel Abschusswinkel:
Der genaue Winkel von Oberkörper und Schulter kann auf das Grad genau bestimmt werden.
Beispiel Bogenneigung:
Der genaue Winkel der Bogenneigung kann auf das Grad genau bestimmte werden.
Die Bewegung des Bogens nach dem Schuss wird genau bestimmt.
Beispiel Körperhaltung:
Die Körperhaltung wird festgelegt.
Die notwendige Neigung des Bogens wird dazu überprüft.


1...52


(C) 2013 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken